Marktkirche Neuwied – ein Ort der guten Nachrichten

„Die Solidarität in diesen Zeiten empfinde ich als bewundernswert“ oder „Wir sind entschleunigt worden und haben in der Corona Krise unsere Zeit neu in den Blick genommen,“ Das sind nur zwei von vielen guten Nachrichten, die in den vergangenen 10 Tagen in die Marktkirche gebracht wurden. Über all in den Einzelhandelsgeschäften der Stadt sind Karten zu dieser Aktion ausgelegt worden, um die guten Nachrichten, die in Corona Zeiten besonders wichtig sind, zu notieren und öffentlich zu machen. Inzwischen gibt es eine ganze Pinnwand guter Nachrichten in der Neuwieder Marktkirche.

Bei der Eröffnung der Aktion vor einigen Tagen war eine große aus Papier gefaltete Taube von dem Aktionskünstler Nicolaus Werner im Kirchenschiff aufgehangen worden. Sie erinnert an die Taube aus der biblischen Geschichte von Noah, die die gute Nachricht vom Ende der Sintflut bringt.
Am kommenden Donnerstag, den 16. Juli werden um 17 Uhr nun ein Großteil der Nachrichten öffentlich zu Gehör gebracht werden. Einige der Nachrichtenschreiber selbst werden ihre Nachrichten verlesen.
Dazu sind Sie recht herzlich eingeladen.

Bis zum nächsten Donnertag also werden weiterhin gute Nachrichten gesucht, die Mut machen und die in diesen Zeiten gebraucht werden.

Die Postkarten auf die Sie Ihre gute Nachricht schreiben können liegen in vielen Geschäften in der Innenstadt aus, oder Sie senden Ihre gute Nachricht per E Mail an
neuwied-marktkirche@ekir.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.