Knapp 120 Autos fahren in der City vor

Wirtschaft 20 Händler präsentieren bei „Autos in der City“ neue Modelle
(RZ Kreis Neuwied vom Mittwoch, 26. April 2017, Seite 18)

Neuwied. Am vergangenen Wochenende gab es beim Neuwieder Gartenmarkt reichlich Grün rund um den Luisenplatz zu bewundern, jetzt steht eine ganz andere Attraktion auf dem Programm, die zwischen Mini-ZOB und Media-Markt zahlreiche Besucher begeistern wird: die Fahrzeug-Ausstellung „Autos in der City“. Die 20 teilnehmenden Autohäuser werden gemeinsam etwa 100 bis 120 Fahrzeuge vorstellen, die die Innenstadt in eine echte Automeile verwandeln.

Bereits zum dritten Mal präsentieren 20 Autohändler aus Neuwied und Umgebung am Sonnabend, 29. April, ihre neuesten Modelle. Wie in den Vorjahren steht zwischen 9 und 18 Uhr das Motto: „Wir kommen zu den Kunden“ im Mittelpunkt. Und diese können einiges erleben: Neueste Serienfahrzeuge, innovative Sondermodelle und eine unverbindliche Beratung in entspannter Stadtbummel-Atmosphäre.

Mit der Ausstellung „Autos in der City“ setzen das Organisationsteam rund um Alfred Schaefer (Autohaus Schaefer) und das Aktionsforum Neuwied auf das Prinzip Klasse statt Masse: „Jeder Aussteller wird maximal fünf Fahrzeuge präsentieren“, erklärt Schaefer das Konzept, das bereits in den Vorjahren gut angekommen ist. Etwas Besonderes sei allerdings die Atmosphäre, denn die Besucher aus der gesamten Region haben bei der Autoausstellung die Gelegenheit, die Modelle abseits der Autohaus-Atmosphäre genau unter die sprichwörtliche Lupe zu nehmen und sich über ihren ganz persönlichen Traumwagen zu informieren.

Neben der seit Jahren etablierten Automeile rund um die Neuwieder Markttage im Herbst ist es den Veranstaltern mit „Autos in der City“ gelungen, eine weitere Gelegenheit für die Vorstellung neuester Fahrzeugmodelle zu schaffen und damit eine zusätzliche erfolgreiche Veranstaltungsreihe für den Neuwieder Jahreskalender zu initiieren.

Die Veranstaltung „Autos in der City“ soll allerdings nicht nur Fahrzeuge vorstellen, sondern auch eine Verbindung zum Neuwieder Einzelhandel schaffen: So haben einige Aussteller Kontakt zu Geschäften in der Innenstadt aufgenommen. Durch gegenseitige Werbung sowohl in den Schaufenstern als auch am Ausstellungsstand können die Beteiligten somit voneinander profitieren und sich gegenseitig unterstützen. Mit abwechslungsreich gestalteten Ständen und einer Vielzahl von Informationen im Gepäck möchte die Gemeinschaft der Neuwieder markengebundener Automobil-Händler gemeinsam mit dem Aktionsforum aber nicht nur informieren und präsentieren, sondern auch herausstreichen, wie autofreundlich die Innenstadt ist. Diese verfügt nämlich über eine Vielzahl von Parkmöglichkeiten, die zentral gelegen eine gute Erreichbarkeit der Geschäfte garantieren. Und davon kann man sich auch während der Autoausstellung überzeugen. rsz

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.